Erstes Schwalbenhaus des NABU Olpe

Scheiderwald, Mai 2019


Foto: NABU Kreisverband Olpe
Foto: NABU Kreisverband Olpe

Erstes Schwalbenhaus des NABU Olpe

 

Wir freuen uns, daß wir Ihnen das erste Schwalbenhaus des NABU Kreisverbandes Olpe vorstellen können.

Es steht seit dieser Woche in Scheiderwald und wartet auf emsige Bewohner.

Die Mehlschwalben sind bereits seit einigen Wochen aus dem Winterquartier zurück und haben teilweise auch schon mit der Brut begonnen. Wir hoffen, daß das Haus vielleicht schon im ersten Jahr angenommen werden wird.
Schwalbenhäuser bieten Mehlschwalben in unserer Landschaft einen Brutplatz. Die Brutmöglichkeiten an Häusern sind oft eingeschränkt, manchmal erlaubt der Außenputz das Befestigen des Nistmaterials nicht, oder es mangelt schlicht an Nistmaterial.

Manchmal werden die Nester jedoch auch bewußt verhindert oder sogar zerstört. Dabei sagt ein altes Sprichwort doch: "Wenn Schwalben am Haus brüten, geht das Glück nicht verloren".


Mehlschwalbe_NABU_Loobie_1805
Mehlschwalbe_NABU_Loobie_1805

Artporträt Mehlschwalbe

Mehlschwalben bauten Ihre Nester ursprünglich an Felsen und Klippen. Heutzutage finden sich die Nester hauptsächlich an Gebäuden, vor allem in Gewässernähe.
Weitere Informationen zur Mehlschwalbe finden Sie hier: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/vogelportraets/03732.html

 

Aktion Schwalbenfreundliches Haus

Der NABU Landesverband NRW zeichnet gerne auch Ihr Haus mit einer Plakette aus, wenn Sie sich um die fliegenden Glücksboten bemühen. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/schwalbenfreundliches-haus/index.html